Über 2600 € für die Feld-, Wald- und Wiesenforscher

Mit einem Projektantrag bei der BINGO Umweltstiftung konnte Herr Dr. Eberlein mehr als 2600 Euro für seine Schulprojekt einwerben. Ziel des Projekts ist, die SchülerInnen für den Bereich Umwelt- und Artenschutz langfristig zu sensibilisier en. Ein Schwerpunkt bildet die Ausbildung der SchülerInnen zu „TierpflegerInnen“, um als MultiplikatorInnen ihr Wissen in den Unterricht einbringen zu können. Die Schule besitzt bereits Kornnattern, Riesenschnecken, Riesentausendfüßler, Gespenstschrecken und Schwarz- und Rosenkäfer. Mit der neu angeschafften Dokumentenkamera in dem naturwissenschaftlichen Fachraum lässt sich nun das Verhalten der Tiere auch auf die Leinwand projizieren und beobachten (z. B. die Fütterung der Schlangen, Fortbewegung der Tausendfüßler/ Schnecken). Mit Hilfe von neuen Binokularen untersuchen die SchülerInnen des GTU nun die schulnahe Flora und Fauna und machen mit digitaler Technik die faszinierende „Welt des Winzigen“ mit all ihren Bewohnern sichtbar. Die Pflege und Aufzucht der Tiere sind ein weiterer, wichtiger Bestandteil für die SchülerInnen des GTU. Daher war die Freude groß, als zwei riesige Terrarien für die Schlangen und Riesenschnecken angeschafft werden konnten.