Die Oberschule Langen lernt Europa kulinarisch kennen

Einige Schüler*innen des 6. Jahrgangs der Oberschule Langen haben nach ihrem ersten erfolgreichen, englischsprachigen eTwinning-Projekt  „An advent calendar“ in diesem  Schuljahr ein weiteres Projekt mit ihren europäischen Partnerklassen durchgeführt. Bei dem aktuellen Projekt „An international cooking-book“ traten sie virtuell eine kulinarische Reise an und tauschten Rezepte mit ihren tschechischen, spanischen und griechischen Partnern sowie einer weiteren französischen Klasse aus.

Zunächst stellten alle Schüler*innen sich selbst sowie in einer Gruppen-Präsentation ihre Schule für die europäischen Partnerklassen vor.

 

Nach diesem kleinen Einblick in andere Schulen Europas arbeiteten die Schüler*innen kollaborativ an der Gestaltung eines nationalen Kochbuches. Passend zu der Unterrichtseinheit „Food and drink“ schrieben sie ihre Lieblingsrezepte auf und gestalteten diese in ansprechender Weise. Über das Online-Tool „Canva“, welches u.a. ein Bestandteil der ErasmusPlus-Fortbildung ihrer Englisch-Lehrerin Birte Meyer war, konnten die Schüler*innen zeitgleich in einem digitalen Dokument arbeiten und so gemeinsam ihre deutsche Rezeptsammlung gestalten.

Rezepte des Englisch Erweiterungskurses, Klasse 6

Unsere spanischen, griechischen, tschechischen und französischen Partner nutzten dasselbe Online-Tool für ihre nationalen Rezepte.

Tschechische Rezepte – Französische RezepteSpanische RezepteGriechische Rezepte

In internationalen Teams überlegten sich die Schüler*innen einen Restaurantnamen und entschieden sich für eine gemeinsame Vorspeise, ein Hauptgericht und eine Nachspeise, welche sie in einem kollaborativen Dokument zu einem internationalen Menü zusammenfügten und gestalteten.

Unsere spanischen Partner haben die Menü-Cover „Unserer Top 10 restaurants“ als Collage zusammengefasst.

In der letzten, gemeinsamen Unterrichtsstunde vor den Sommerferien überraschte Birte Meyer die Kinder des Englisch-Erweiterungskurses mit jeweils einem vorbereiteten Snack aus den Kochbüchern der Partnerklassen, so dass die Schüler*innen nicht nur virtuell die kulinarische Vielfalt Europas erleben konnten, sondern tatsächlich auf den Geschmack internationaler Speisen gebracht wurden. Die Schüler*innen freuten sich über tschechischen Bábovka, griechische Oliven mit Feta-Käse, französische Mini-Croissants und spanischen Toast mit Aioli, Tomate und Olivenöl.

Dieses Projekt stellte sich ebenso wie das vorangegangene Projekt als erfolgreiche Abwechslung zum regulären Englischunterricht dar. Tablets, Computer und das Activeboard im Klassenraum wurden verstärkt genutzt, unbekannte Online-Tools wurden genutzt, die englischen Fremdsprachenkenntnisse wurden angewandt und vertieft, während ein intensiver kultureller Austausch stattfand.

In der Ruhezone haben wir an der Pinnwand neben dem Raum 4 einige unserer Projektergebnisse ausgehängt.

Für das kommende Schuljahr ist ein weiteres englischsprachiges eTwinning-Projekt mit der spanischen Partnerschule im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes geplant.

 

MEY